Über uns

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!
Mit dem Bau der hofeigenen Biogasanlage begann 2011 der Einstieg in die Erneuerbare Energie. Bereits 2012 wurde die Anlage um ein weiteres BHKW, ein Fernwärmenetz und eine Trocknungsanlage für land- und forstwirtschaftliche Schüttgüter erweitert. Durch den Bau der Trocknungsanlage mit Lagerhalle und der stetig steigenden Nachfrage an Hackschnitzel bzw. Lohntrocknung wurde ein weiteres Standbein für den landwirtschaftlichen Betrieb geschaffen.


Unsere Philosopie

Durch die sinnvolle Nutzung, der in der Biogasanlage anfallenden Abwärme wird erntefrisches Holz, bzw. Hackschnitzel sofort getrocknet. Dadurch wird der natürliche Abbauprozess gestoppt und der komplette Energiegehalt im Holz bleibt erhalten. Weitere Synergieeffekte sind die extrem saubere und nahezu rückstandsfreie Verbrennung. Durch den niedrigen Feuchtigkeitsgehalt gegenüber der natürlichen Lufttrocknung entstehen im Lager keine Schimmelpilze und Gerüche.


Nachhaltigkeit

Bei der Nutzung der heimischen Wälder werden Bäume zu Bau- und Brennholz verarbeitet. Nicht nutzbare Äste und Holzabschnitte sowie beim Sägewerk anfallender Saum werden zu Hackschnitzeln zerkleinert, welche dann für Heizzwecke zur Verfügung stehen. Da das Holz immer wieder nachwächst handelt es sich hier um einen klassischen nachwachsenden Rohstoff. Durch diese sinnvolle Holznutzung werden fossile Energieträger eingespart, das Klima geschont und für eine bedeutende Wertschöpfungskette in unserer Region gesorgt.